Enkering

Willkommen in Enkering



Das Enkering schon jeher ein begehrter Fleck war zeigt sich daran, das bereits ca. 800 v. Chr. eine Besiedlung stattfand. Nicht nur auf dem Schellenberg wurden Reste von einer Besiedlung gefunden, auch in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A9 wurden 153 Hausgrundrisse entdeckt.

Karl Kugler erwähnte Enkering in seinem Wanderbuch „Das Altmühltal“ aus dem Jahre 1868 mit den Worten:

„Hier empfängt uns das schmale Anlauterthal und wir befinden uns ganz eigentlich im Gebirge. Denn in solcher Wahrheit wie in Enkering hat in unserer ganzen Altmühlalp keine Lage eines anderen Ortes das Gebirgsgepräge.“

Aber Enkering hatte nicht nur eine positive Vergangenheit.
Die Hexenverbrennung oder der französischen Revolution gingen an Enkering nicht spurlos vorüber.
Auch hatte der Besitzer der Rumburg, das Adelsgeschlecht der Absberger, Hans Thomas von Absberg in seinen Reihen der besser bekannt war als „Der Händeabhacker“.

Enkering vom Schellenberg

Enkering - mit Blick vom Schellenberg

Anstehende Veranstaltungen

Terminkalender

01.09.2016: Im laufe des Monats findet eine Altpapiersammlung statt

10.09.2016: Bergwanderung der Reservistenkameradschaft, einschl. Sonntag

11.09.2016: Bergwanderung der Reservistenkameradschaft